Transparente Kosten
nach Honorar­verordnung

Kosten gemäß Honorarverordnung

Die Kosten für ein Verkehrswertgutachten richten sich nach der Honorarverordnung des Bundesverbandes öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sach­verständiger e.V. (BVS). Festpreis­vereinbarungen sind nach detaillierter Absprache des Auftragsumfanges möglich.

Die Kosten für eine gutachterliche Stellungnahme in Anlehnung an §§ 194 ff. BauGB richten sich ebenfalls nach der Honorarverordnung des Bundesverbandes öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V. (BVS), wobei hier ein Abschlag von 35% erfolgt. Festpreisvereinbarungen sind nach detaillierter Absprache des Auftragsumfanges möglich.

Optionale Kosten

Sofern durch uns Unterlagen bei den zuständigen Ämtern (z.B. Grundbuch­auszug, Bauakte o.ä.) eingeholt werden sollen, werden die hierfür entstehenden Kosten/Auslagen gesondert – d.h. zusätzlich zum Honorar – abgerechnet.

Abhängig vom Bewertungsobjekt werden unterschiedliche Unterlagen und Informationen benötigt:

Einfamilienhäuser & Mehrfamilienhäuser

  • aktueller Grundbuchauszug
  • aktueller Auszug aus der Liegenschaftskarte
  • Kaufvertragsurkunde
  • Baubeschreibung
  • Baupläne mit Grundrissen
  • Flächenberechnung über die Wohnflächen, Nutzflächen und Bruttogrundflächen
  • Angaben zu Modernisierung und/oder Umbau
  • Erschließungskostenbeitragsbescheide oder Nachveranlagungen
  • Altlastennachweise
  • Energieausweis (falls vorhanden)
  • Angaben zum Denkmalschutz (falls vorhanden)
  • Angaben zur Höhe der Miete (falls zutreffend)

Eigentumswohnung

  • aktueller Grundbuchauszug
  • aktueller Auszug aus der Liegenschaftskarte
  • Kaufvertragsurkunde
  • Teilungserklärung mit Nachträgen
  • Baubeschreibung
  • Baupläne mit Grundrissen
  • Flächenberechnung über die Wohnflächen, Nutzflächen und Bruttogrundflächen
  • Angaben zu Modernisierung und/oder Umbau
  • Erschließungskostenbeitragsbescheide oder Nachveranlagungen
  • Altlastennachweise
  • Energieausweis (falls vorhanden)
  • Angaben zum Denkmalschutz (falls vorhanden)
  • Angaben zur Höhe der Miete (falls zutreffend)
  • Kontaktdaten des Hausverwalters
  • Versammlungsprotokolle der letzten zwei Jahre

Unbebautes Grundstück

  • aktueller Grundbuchauszug
  • aktueller Auszug aus der Liegenschaftskarte
  • Kaufvertragsurkunde
  • Erschließungskostenbeitragsbescheide oder Nachveranlagungen
  • Altlastennachweise

Matthias Reiter LL.M. Immobilienbewertung

Am Wiegenberg 1
85570 Markt Schwaben

Kontaktieren
Sie uns!

Kanzlei Balschbach, Martin & Reiter

Herr Reiter ist als Rechtsanwalt in der Kanzlei Balschbach, Martin & Reiter tätig.

Kanzlei Website

Rechtliche
Informationen

© Matthias Reiter LL.M. Immobilienbewertung